71 days left

Der Blogtitel sagt wohl alles: nur noch 71 Tage.

Toledo 1

Und der große Moment kommt näher und näher…Du wirst dich vielleicht wundern worum es überhaupt geht. Naja, in weniger als 71 Tagen werde ich ganz alleine für 2 Monate ein Praktikum in Spanien absolvieren. Jetzt, wo es schön langsam aber sicher ernst wird steigt natürlich die Nervosität aber gleichzeitig auch die Vorfreude auf diesen Moment.

Werden meine bisherigen Spanischkenntnisse ausreichen, um mich mit meiner Gastfamilie verständigen zu können? Was, wenn ich mich mit den Personen dort nicht verstehe? Werde ich Heimweh haben und wenn ja, dieses überwinden können? Fragen über Fragen, die sich jetzt nur sehr schwer beantworten lassen.

Dennoch bin ich froh, diese Erfahrung machen zu dürfen. Es war schließlich auch nicht einfach so etwas zu planen. Angefangen mit der Suche des Ortes und des Praktikumplatzes, bis hin zur Bewerbung um Fördermittel und tausenden E-Mails. Die letzte Zeit WAR anstrengend. Mittlerweile fühle ich mich schon erleichtert, wenn ich abends nach Hause komme und keine Arbeit bezüglich dieses Praktikums ansteht.

Doch letzte Woche bin ich endlich am Punkt angelangt wo ich einfach gedacht habe „YESS!“. In meinem E-Mailpostfach befand sich eine nette Nachricht meiner zukünftigen Gastmutter mit Bildern und jeder Menge an netten Worten.

Während dieses Praktikum möchte ich liebend gern meine Erfahrungen mit dir hier teilen und dir die Möglichkeit geben, dich ein klein wenig in meine Lage hineinzuversetzen.

Das war’s dann mal für’s Erste und ich sage

¡Adiós y hasta pronto!

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “71 days left

  1. Katii schreibt:

    Uiiii das klingt ja total spannend 🙂
    Ich hatte selbst ein paar Jahre Spanisch in der Schule und bereue es so sehr, dass ich nicht drangeblieben bin und was draus gemacht habe.. ich fahre zwar total gerne in spanischsprachige Länder auf Urlaub, aber das ist leider trotzdem zu selten um die Sprache richtig zu lernen bzw. vorallem beizubehalten.
    Ich drück dir schon mal die Daumen für die zwei Monate – das wird sicher eine sooooo tolle Erfahrung 🙂

    Alles Liebe, Katii

    Gefällt 1 Person

    • intelligentpeopleignore schreibt:

      Wow, vielen, vielen Dank für deinen netten Kommentar. 🙂
      Spanisch ist wirklich eine schöne Sprache, tut mir so leid für dich, dass du nicht weitergemacht hast. Aber du wirst sicher nicht alles vergessen haben 😉

      Gefällt mir

  2. DasFuchsMaedchen schreibt:

    Danke schön für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog 🙂

    Whoaaaaa, jetzt bin ich aber neidisch! ❤ Das wird bestimmt eine wunderbare Erfahrung.
    Ich bin mal 6 Wochen mit dem Rucksack durch Spanien gereist, und die Menschen waren ausnahmslos freundlich, hilfsbereit und gelassen. Mein Spanisch beschränkt sich auf zwei Jahre Oberstufe, und damit konnte ich mich ganz gut über Wasser halten 😉
    Ich drücke dir also die Daumen das alles glatt läuft, du kriegst das schon hin! 🙂
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

    Gefällt mir

    • intelligentpeopleignore schreibt:

      Hi, vielen herzlichen Dank für deinen netten Kommentar.
      Deine spanische Erfahrung hört sich auch nicht schlecht an. 😉 ist auf jeden Fall sehr motivierend zu wissen, dass es dir gut dabei gegangen bist, nachdem du zwei Jahre Spanisch hattest. 😉
      Danke nochmal.

      Gefällt mir

  3. Katta schreibt:

    Ich bin eine totale null in spanisch und werde es wahrscheinlich nie begreifen. Aber ich kenne viele, die in Spanien oder spanisch sprechenden Ländern waren. Ob Aupair oder sonstiges. Und alle sagen, dass sie zuvor nicht so gut in spanisch waren und erst durch die Konfrontation und die praktischen Erfahrungen im Alltag erst begriffen haben, was die Sprache ausmacht. Dementsprechend brauchst du dir keine Sorgen hinsichtlich deiner Kenntnisse machen. Egal wie gut du in der Sprache bist – du wirst noch besser! 🙂

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    Gefällt mir

    • intelligentpeopleignore schreibt:

      Ja das habe ich auch schon öfters gehört und das ist eigentlich auch eines meiner größten Ziele für diese zwei Monate. 🙂 Sprachen lernt man einfach am besten in Ländern, in denen sie gesprochen werden.
      LG Lisa 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s